Weitere Förderaufrufe für Elektromobilität

Mehr als nur Ladeinfrastruktur: Bis zum 17. Mai können bei dem Projektträger Jülich (PtJ) Anträge für kommunale und gewerbliche Elektromobilitätskonzepte eingereicht werden.

Der aktuelle Förderaufruf des PtJ hat mehr als nur Ladesäulen im Blick. Seit dem 1. März werden Umweltstudien nach Abschnitt 7 Artikel 49 AGVO gefördert. Diese Umweltstudien beinhalten die vorgelagerte Entwicklung von Projektkonzepten inklusive von Umsetzungs- und Beschaffungsplänen. Folgende Schwerpunkte für die zu erstellenden Konzepte sind denkbar: 

  • Elektrifizierung von kommunalen Fahrzeug-Flotten / Fuhrparks mit entsprechenden Ladeinfrastrukturkonzepten
  • Elektrifizierung von gewerblichen Fahrzeug-Flotten / Fuhrparks mit entsprechenden Ladeinfrastrukturkonzepten
  • Erstellung von kommunalen und regionalen öffentlichen Ladeinfrastrukturkonzepten
  • Schrittweise Integration kommunaler bzw. gewerblicher E-Fahrzeuge in intermodale Verkehrs- und Logistikkonzepte und Mobilitätsdienstleistungen (Kombination verschiedener Verkehrsmittel, betriebliches Mobilitätsmanagement, nachhaltige Citylogistikkonzepte).

Der Strombezug aus erneuerbaren Energien wird vorausgesetzt. Für die Studienerstellung muss ein fachlich geeignetes Dienstleistungsunternehmen beauftragt werden. Dieses ist durch ein wettbewerbliches Verfahren zu ermitteln.

Weitere Informationen finden Sie in der Fördermitteldatenbank und auf der Homepage des PtJ.

Eine reine Förderung für Ladeinfrastruktur wird aktuell bundesweit bezuschusst. Infos hierzu finden Sie in unserem Newsbeitrag vom 9. Februar 2021. Falls Sie noch eine Förderung anstreben, müssen Sie schnell sein! Bis zum 31. März 2021 können noch Anträge eingereicht werden.

Neben der bundesweiten Förderung kann in mehreren Bundesländern, beispielweise Niedersachsen, Baden-Württemberg oder Schleswig-Holstein auch eine separate Förderung in Anspruch genommen werden. Auch das Bundesland Hessen zieht nun nach und fördert in einem ersten Förderaufruf den Aufbau und die Beschaffung von öffentlich zugänglichen Normal- und Schnellladesäulen. Nähere Infos hierzu finden Sie hier. Anträge können noch bis zum 30. April 2021 eingereicht werden. 

Gern unterstützen wir Sie bei der Antragsstellung oder ergründen mit Ihnen in einem kostenlosen Erstgespräch mögliche Förderprogramme für Ihr Investitionsvorhaben. Sprechen Sie uns gerne an.